RENSON wordt partner van Team Giant-Alpecin en versterkt plannen voor internationale groei :: RENSON

 

RENSON_COM_NEG_PANT.gifRENSON® HEADQUARTERS
Industriezone 2 Vijverdam • Maalbeekstraat 10 • B-8790 WAREGEM
Tel +32 56 62 71 11 • Fax +32 56 60 28 51

RENSON steigt bei Team Giant-Alpecin ein und verstärkt seine Aktivitäten für ein internationales Wachstum

Im amerikanischen Richmond, wo dieses Jahr die Radrenn-Straßenweltmeisterschaft stattfindet, verkündete das deutsche Team Giant-Alpecin eine neue Partnerschaft mit dem belgischen Familienunternehmen Renson, Trendsetter im Bereich Lüftung, Sonnenschutz und Terrassendächer.

Internationale Entwicklung von Marke und Team

“Wir sind sehr zufrieden mit diesem neuen Radsport-Vertrag. Radrennen sind nach wie vor populär, national wie international, und passen perfekt zu unserer Mission - ‘Creating healthy spaces’,” sagt CEO Paul Renson.

Iwan Spekenbrink, Gründer und Geschäftsführer vom Team Giant-Alpecin, stellt fest: “Ich muss nicht zu betonen, wie froh ich über die Partnerschaft mit Renson bin, einem angesehenen und innovativen Unternehmen, das den Menschen, der Umwelt und der Gesellschaft viel Aufmerksamkeit widmet. Wir sind begeistert von den intelligenten und innovativen Lösungen, die zu einer gesunden und komfortablen Lebens- und Arbeitsumgebung führen. Das alles passt perfekt zu unserer “Keep Challenging” Vision, die auch auf kontinuierlicher Arbeit und hoher Qualität basiert. Wir sind sehr froh, dass der Radsport im Allgemeinen und unser Team im Besonderen in die Marketingstrategie dieses Trendsetters passt. Dank des Engagements von Renson können wir unsere Mission weiter führen, unsere Möglichkeiten besser ausschöpfen und unsere Träume realisieren.”

Renson, Marktführer im Bereich Lüftung, Sonnenschutz und Terrassendächer, baut seine Position international weiter aus. Das Familienunternehmen wurde vor Kurzem als Finalist zum „Unternehmen des Jahres 2015 in Belgien“ nominiert. Neben der starken Position in Europa zielt das Unternehmen mit Aktivitäten in Russland, Amerika, Australien, Indien, der Türkei und im Mittleren Osten auch auf den Weltmarkt. Dieses Jahr übernahm Renson beispielsweise die italienische Firma Corradi mit Produktionsstätten in Bologna (Italien) und Dallas (VS).

Renson ist davon überzeugt, dass die Partnerschaft mit Team Giant-Alpecin den Namen Renson verstärkt beim nationalen und internationalen Publikum bekannt machen wird. Giant-Alpecin hat Fahrer aus neun unterschiedlichen Nationen im Team und beteiligt sich an Radrennen in der ganzen Welt. Zudem ergibt sich jetzt auch eine verstärkte Zusammenarbeit mit den anderen Partnern Giant, Alpecin und Sunweb. Renson war in den letzten Jahren schon im Radsport als Partner vom Etixx-Quick-step Cycling Team aktiv. Diese Partnerschaft ist zum Jahresende ausgelaufen.

‘No speed limit on innovation’

Innovation ist eine zentrale Botschaft in der Partnerschaft zwischen Renson und Team Giant-Alpecin. Die beiden „Betriebe“ ähneln sich, weil sie kontinuierlich in die Entwicklung innovativer Lösungen investieren. Heute werden 75 % des Wachstums von Renson mit Produkten realisiert, die in den letzten 5 Jahren vorgestellt wurden. Dies passt genau zur Vision von Team Giant-Alpecin, das sich im Bereich des Radsports ebenfalls weiterentwickeln will. Wie Renson in seinen Märkten möchte das Radsportteam ebenfalls bahnbrechend sein im Bereich Technologie, Innovation und schlussendlich Ergebnis. Renson inspiriert Architekten und zukünftige Baumeister, während Giant-Alpecin eine Inspirationsquelle für alle weltweit ist.

Ein ausgeglichenes Team und schöne Aussichten

Mit dem Team Giant-Alpecin hat Renson aufs Neue einen starken und strebsamen Partner gefunden, der den Willen besitzt, in jedem Rennen vorne mitkämpfen zu wollen. Das Team verfügt über einen Mix von fähigen Fahrern, die das ganze Jahr hindurch an der Spitze mitkämpfen können: in den Rennen im Frühjahr, im Zeitfahren sowie in Rennen über mehrere Tage oder bei großen Touren. Warren Barguil und Tom Dumoulin zeigten im Vuelta (Spanien), dass dieses Team auch einen Platz auf dem Podest von großen Touren erreichen kann. John Degenkolb ist der traditionelle „Flandrien“, der in fast jedem Rennen vorne kämpft, auch im Frühjahr, wenn die Rennen in Flandern angesetzt sind.

Mit dem Team Liv-Plantur verfügt Iwan Spekenbrink auch über ein Frauen-Team. So wird der Name Renson in Zukunft auch im Radsport der Frauen zu sehen sein. Das war für Renson ein wichtiges Element in den Verhandlungen, denn Renson spricht mit seinen Produkten immer häufiger Frauen an. Bei Terrassendächern sind beispielsweise Lifestyle und Design ein wichtiger Bestandteil. Hier werden Frauen als Entscheider gesehen. Renson möchte diese Evolution im Radsport weiter unterstützen und hofft, dass die Radrennen der Frauen in Zukunft öfter im Fernsehen gezeigt werden. Außerdem wird der Name Renson auch während der Wintermonate zu sehen sein, denn Team Giant-Alpecin hat mit Lars Van Der Haar aus den Niederländen auch einen der wichtigsten Radfahrer im Feld.

Team Giant-Alpecin

Team Giant-Alpecin – gegründet von Iwan Spekenbrink im Jahr 2008 – hat heute 27 Radfahrer im Team. Neben den sechs deutschen Fahrern umfasst das Team auch Fahrer aus Schweden, Belgien, Holland, Frankreich, Amerika, China, Österreich und Slowakei. Das Team beteiligt sich an den Radrennen im UCI EuropeTour, UCI AsiaTour, UCI AmericaTour und UCI WorldTour. Im Jahre 2014 gewann das Team 41 Rennen in Frankreich, Spanien, Belgien, Italien, Holland, Kanada, Dubai, der Schweiz und Großbritannien. Giant-Alpacin ist mit dem Team Liv-Plantur mit 10 Radfahrern aus Deutschland, Schweden, Belgien, Holland und Großbritannien auch im Radsport für Frauen anwesend.

teamgiantalpecin